Kindertagesstätte MARIA WARD
Schrobenhausen

kiga14

 

Freispiel
Der größte Teil der Anwesenheit in der Kindertagesstätte wird dem Freispiel gewidmet, denn gerade die Freispieltätigkeit trägt im Wesentlichen zu einer gesunden, ganzheitlichen Entwicklung bei. Dazu gehören der körperliche, geistige, soziale und seelische Bereich. Deshalb räumen wir der individuell gestalteten Freispielzeit einen hohen Stellenwert ein. Die Kinder können ihrer Kreativität freien Lauf lassen.

Zum Beispiel: Wenn sie einen Turm bauen und nicht weiter kommen, können sie Spielkameraden zur Unterstützung holen, so dass der Turm  stehen bleibt, oder sogar höher gebaut werden kann.

Die Kinder sollen sich gegenseitig unterstützen und das fördert:

Das „Wir“- Gefühl/ Freundschaften.
Den Austausch.
Die Hilfsbereitschaft.
Das Nachgeben oder Kompromisse eingehen.
Das Erfolgserlebnis für ein Kind oder die gesamte Gruppe.
Das Selbstbewusstsein.
Die Selbstständigkeit.
Das logische Denken.
Die Fingerfertigkeit.
Das eigene „ Ich“ zu entfalten
und vieles mehr.

Die Freispielzeit, in der sich die Kinder selbst beschäftigen, bedeutet für die pädagogischen Fachkräfte:

  • Beobachtung
  • Aufmerksamkeit
  • Einfühlungsvermögen
  • Zurückhaltung
  • Lernorte schaffen für Gruppen- und Einzelspiel
  • Integration
  • Hilfestellung
  • Anbieten von Konfliktlösungen

Freispielzeit findet auch im Garten statt. Hier können die Kinder ihr
Bewegungsbedürfnis ausleben .